Willkommen

Wir freuen uns, Sie auf der Homepage der Meldorfer Gelehrtenschule begrüßen zu dürfen. Meldorf – und damit auch unsere Schule – liegt an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Auf den folgenden Seiten finden Sie allerlei Informationen sowie Neuigkeiten über die MGS.

Liebe Schüler*innen, Eltern und Beschäftigte der MGS,

aktuell befinden wir uns mitten in Phase 2 der Wiedereröffnung der Schulen im Rahmen der Coronapandemie. Nachdem wir in den vergangenen Wochen in den ersten beiden Phasen den Fokus auf die Abschlussprüfungen und die Prüfungsvorbereitung gelegt haben, geht es nun in den Phasen 3 und 4 darum, allen Schülerinnen und Schülern Schritt für Schritt wieder tageweise Präsenz an unserer Schule zu ermöglichen. Die Landesverordnung und Allgemeinverfügungen zum Coronaschutz werden ab dem 18. Mai in neuer Fassung gelten. 

Ab dem 25. Mai beginnt die Phase 3 der Wiedereröffnung. Das bedeutet, dass es Präsenz­veranstaltungen in den Jahrgängen 8, 9, 10/E, 11/Q1 und weiterhin im Jahrgang 6 geben soll, neben Beratungsangeboten und Sprechprüfungen im Abitur für 12/Q2, die Vorrang vor allem anderen haben.

Die nächste Phase der Wiedereröffnung für die Jahrgänge 5 und 7 soll vor dem Hintergrund der Entwicklung des Infektionsgeschehens ab 1. Juni schon früher als bisher geplant beginnen.

Aus dem Ministerium heißt es dazu:

Die Öffnung der Präsenzphasen für alle Jahrgangsstufen kann jedoch nicht mit der Wiederaufnahme des regulären Unterrichtsbetriebs gleichgesetzt werden. Durch die weiterhin geltenden Abstandsregelungen von mindestens 1,5m müssen die Schülerbeförderung wie auch der Unterricht weiterhin in Gruppen stattfinden. Außerdem gehören einige Lehrkräfte zu den vulnerablen Gruppen, so dass nicht alle an der Gestaltung der Präsenzveranstaltungen mitwirken können. Ein geregelter Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler an fünf Tagen in der Woche ist aufgrund der weiterhin geltenden Abstands- und Hygieneregeln in diesem Schuljahr nicht mehr absehbar. Das heißt vor allem, es wird weiterhin kein regulärer Unterricht in der Form stattfinden, wie wir es bis Mitte März gewohnt waren. Auch weiterhin gilt, dass in der Regel nur kleinere Lerngruppen an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können und Schülerinnen und Schüler nur an einzelnen Tagen in die Schulen kommen.“ Das Lernen findet daher bis zu den Sommerferien in einem Wechsel aus Präsenzveranstaltungen und Lernen im häuslichen Umfeld statt.

Die Räume und die Pläne für die einzelnen Lerngruppen werden erarbeitet und schnellstmöglich unter Einbezug der Klassenelternschaften mitgeteilt. Weiterhin „fahren wir auf Sicht“, weiterhin geht Sicherheit vor – das erfordert gründliches Arbeiten. Ich danke für vielfältige Unterstützung im Kollegium, in der Elternschaft und durch den Schulträger.

Für das weitere Vorgehen beim Abitur liegen nun auch die Regelungen vor. An den Tagen der mündlichen Abiturprüfungen soll keine Präsenzbeschulung erfolgen. Wir versuchen, wie geplant mit maximal drei Tagen auszukommen.

Ich möchte schließlich darauf hinweisen, dass auch weiterhin eine Notbetreuung angeboten wird.

Regelungen zu abgesagten und geplanten Klassenfahrten sollen demnächst bekannt gegeben werden.

Matthias Ramm, 2020-05-17

 

 

Termine in den folgenden 7 Tagen

... weitere Termine