Neuigkeiten

Filmkritiken zu "Amelie rennt"

Ich habe zusammen mit den anderen 7. Klassen den Film „Amelie rennt“ im Kino angeschaut. In dem Film geht es um ein Mädchen namens Amelie, das an Asthma leidet. Wegen ihrer Krankheit wird sie von ihren Eltern auf eine Kurklinik geschickt, aber weil Amelie sehr stur ist und vor allen Problemen wegrennt (weshalb der Film „Amelie rennt“ heißt), haut sie aus der Klinik ab und trifft „Bart“. Zusammen mit ihm erklimmt sie die Spitze eines Berges in Südtirol, was eigentlich unmöglich wäre wegen ihrer Krankheit.

Ich finde den Film sehr schön, denn er symbolisiert viele positive Dinge wie Stärke, Freundschaft oder große Willenskraft. Spannung war auch in dem Film enthalten, aber es hätte an einigen Stellen noch mehr Spannung aufgebaut werden können. Den Anfang fand ich ganz gut, aber das Ende war etwas langgezogen. Meine persönliche Lieblingsszene war, als Amelie zusammen mit Bart auf der Spitze des Berges saß. Auch die Schauspieler waren gut wegen der vielen verschiedenen Persönlichkeiten.

Ich würde den Film auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich glaube, Asthmatikern würde der Film gefallen, aber sicherlich auch anderen Kindern und Erwachsenen.

verfasst von Sophie, 7b

 

Am Donnerstag, den 29.11.2018, haben die 7. Klassen der Meldorfer Gelehrtenschule den Kinofilm „Amelie rennt“ im Meldorfer Kino gesehen. In dem Film geht es um ein etwas dreizehnjähriges Mädchen mit dem Namen Amelie, das Asthma hat. Nachdem sie einen weiteren Anfall erlitten hat, bringen ihre Eltern sie zu einer Kurklinik nach Tirol. Doch sie rennt von dort weg und lernt einen netten Jungen kennen, mit dem sie aufbricht, einen ganz besonderen Berg zu besteigen. Das Abenteuer ihres Lebens beginnt…

An dem Film finde ich toll, dass er eine gefährliche Krankheit spannend erklärt und darüber berichtet. Ich finde es auch toll, dass die Schauspieler die Gefühle gut interpretieren und zeigen, was an dieser Krankheit so schlimm ist. Amelie ist sehr stark dargestellt, was sie besonders macht. Sehr lustig an dem Film sind die Tiere und Steffi J .

Ich würde den Film an Kinder ab der 5. Klasse weiterempfehlen.

 

verfasst von Sophie Gl., 7b

Projekttag Wirtschaft des WPU Entrepreneurship

Produktentwicklung, Preiskalkulation, Marketing. Um zu verstehen, wie Unternehmerinnen und Unternehmer wirtschaften, hat sich die Klasse 8a (WPU Entrepreneurship - NFTE) am 5. Dezember 2018 auf den Weg zur Bäckerei Balzer nach Marne gemacht.

Im Rahmen eines Projekttages - „Snack des Monats“ - entwickelten die Schülerinnen und Schüler, unterstützt durch die Systemgastronomin und BWL-Studentin Hannah Maske von der Bäckerei Balzer, Ideen für einen Snack. Nach ersten Experimenten mit verschiedenen Zutaten fanden die Gruppen schnell ihre favorisierte Geschmackskombination. Die Zutaten wurden abgewogen, der Wareneinsatz preislich kalkuliert und die liebevoll angerichteten Snacks fotografisch in Szene gesetzt. Dass die Arbeit danach noch lange nicht vorbei ist, merkten die Gruppen schnell. Der Verkaufspreis musste kalkuliert, die Zielgruppe analysiert, Beleganweisung und Werbetext geschrieben sowie ein Werbeplakat entwickelt werden.

Nun standen sechs Entwürfe, doch es konnte nur einen „Snack des Monats“ geben. Daher stellten die Gruppen ihre Snack-Konzepte vor einer siebenköpfigen Fach-Jury der Bäckerei vor, die nach intensiver Beratung das „Bauernbaguette“ von Martha, Johannes und Jon zum Sieger kürte. Aber auch für die Konzepte der anderen Gruppen fand die Jury lobende Worte.

Als Belohnung für die gute Arbeit durfte dann noch jeder sein eigenes Lebkuchenhaus konstruieren und verzieren, womit ein lehrreicher und spannender Tag einen kreativen Ausklang fand.

Die angehenden Entrepreneure der Gelehrtenschule konnten aus dieser praxisnahen Unterrichtseinheit, die nur duch das außergewöhnliche Engagement der Bäckerei Balzer möglich wurde, viele Erfahrungen und Einsichten mitnehmen, die sicherlich auch bei der Ausarbeitung der eigenen  Geschäftsideen hilfreich sein werden.

Unser Dank gilt der Bäckerei Balzer, ohne deren intensive Unterstützung, ein solch authentischer Einstieg in die Produktkalkulation nicht möglich gewesen wäre. Vielen Dank auch an den Praxispool Dithmarschen für die Finanzierung der Fahrkosten.

 

Fahrplanänderung Linie 2502 ab 10. Dezember 2018

Auf der Linie 2502 "Albersdorf - Röst - Tensbüttel - Meldorf und zurück" musste eine Fahrt etwas eher gelegt werden, so dass die Schülerinnen und Schüler aus Tensbüttel, Handroden, Nindorf ca. 5 Minuten früher an den Haltestllen einsteigen müssen. Auf den anliegenden Plan sind die Zeiten markiert.

Der Plan ist ab Montag, den 10. Dezember 2018 gültig.

It appears your Web browser is not configured to display PDF files. Download adobe Acrobat or click here to download the PDF file.

PDF-Datei herunterladen.

Seiten