Helgoland-Staffelmarathon 2017

Auf die Plätze, fertig, los:

Für viele ist Helgoland „nur“ eine Insel, doch bei Läufern ist sie mittlerweile auch für den jährlich stattfindenden Schul-Staffelmarathon bekannt. Unsere Schulmannschaft der MGS (Chantal Roussel, Lisa Müller-Schenk, Pia Saß, Wieland Haß, Lovis Zieren, Mosche Franke, Manfred Müller-Schenk, Thies Tutat ) qualifizierte sich in Nordhastedt mit einer Zeit von unter drei Stunden für den Helgolandlauf. Am 9.6.2017 ging es dann los, erst mit dem Bus nach Büsum und von dort dann mit dem Schiff auf die Insel. Dort angekommen, trafen wir auf die jeweils anderen 25 Schulmannschaften aus Schleswig-Holstein. Diese bestehen jeweils aus drei Mädchen, drei Jungs, einem Elternteil und einer Lehrkraft. Am Tag der Ankunft gingen wir die 5,3 km lange Strecke ab, welche jeder von uns bewältigen musste. Am Abend gab es dann noch eine Nudelparty. Danach gingen wir in die Schule, um dort zu übernachten. Wir schliefen zusammen mit zwei weiteren Mannschaften aus Dithmarschen in einem Klassenraum. Das ging gut. Am nächsten Morgen war es dann soweit, der Lauf stand an. Jeder konnte seinen Start kaum erwarten und war etwas nervös. Endlich ging es los. Als erste Läufer unserer Mannschaft starteten Wieland und Lovis. Die Strecke ist nicht einfach, gerade der Anstieg zum Oberland, der „Düsenjäger“, ist anstrengend. Das spürten wir alle. Aber oben angekommen, konnte man sehr gut laufen und hatte eine tolle Aussicht. Uns allen hat der Lauf viel Spaß gemacht. Gerne würden wir uns noch einmal für Helgoland qualifizieren. Wer weiß, vielleicht klappt das ja. Für nächstes Jahr brauchen wir auf jeden Fall Verstärkung, denn einige aus unserem Team sind dann zu alt und dürfen nicht mehr antreten.

Ein Bericht von Lisa Müller-Schenk, Klasse 6c