Jugend trainiert für Olympia 2016/17 - Landesmeisterschaften Fußball

Durch überzeugende Siege bei den Bezirksmeisterschaften haben sich beide Orientierungs-stufenteams der MGS für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

 

Jungen  WIV (Jahrgänge 2005 / 06)

 

Nachdem die Jungen im Halbfinale gegen das Gymnasium Eutin durch zwei Kontertore schnell in Rückstand gerieten,  zog unser Gegner sich taktisch geschickt  in die Defensive zurück und ließ keine Ergebniskorrektur mehr zu. Nach dieser 0:2 Niederlage spielten wir im kleinen Finale um die Bronzemedaille. Nachdem Finn Sachau die MGS schnell in Führung schoss, gerieten wir bis zur Halbzeit 1:2 in Rückstand. Mit viel Engagement und Kampfgeist erzielte unser Team mit dem Schlusspfiff einen 4:3 Sieg (Tore: Bennet Dehn und Leonard Ehrenberg 2) gegen die  AVS Flensburg. Somit wurden die MGS-Jungen 3. Landessieger. Diese hervorragende Ergebnis erreichte folgender Kader:

Vorne: Torwart Maximilian van Geel

Mitte von links: Leonard Ehrenberg, Lovis Zieren, Bahne Brehmer, Kim Kröger, Noah Ahadid, Moshe Franke.

Hinten: Trainer Rudi Seebrandt, Tjark Schnoor, Hans-Heinrich Hargens, Tjark Tollgreve, Matthes Karstens, Finn Sachau und Bennet Dehn.

Weitere Fotos befinden sich auf der Bildergalerie unter: https://goo.gl/photos/Vp8nkqfMpBnLFMs19

Dokumentiert sind in der Reihenfolge die Kreismeisterschaft in Brunsbüttel, die Bezirksmeisterschaft in Meldorf. Zu diesem Anlass übergaben die Firmeninhaber Tim-Ulrich Hargens und Jan-Peter Kröger dem Team  einen Satz Aufwärmpullis. Als Vorbereitung zur Landesmeisterschaft nahm das Team Anfang Juli an einem großen Jugendturnier in Brande (Dänemark)  teil. Mit den Oberstufenschülern Dorian Kranich und Jasper Todt als Ttrainer wurde das Team dort B-Pokalsieger, s. Fotos.  Alle Ereignisse fanden unter reger Elternteilname als Fans statt.

 

Mädchen  WIV (Jahrgänge 2005 / 06)

 

Nachdem Chantal die MGS im Halbfinale zur 1:0 Halbzeitführung schoss, glich die Isernwohldschule kurz vor Abpfiff zum 1:1 aus. Zum Krimi wurde das folgende 9m-Schiessen:

Nachdem beide Teams den Ball bei den  ersten 3 Versuchen erfolgreich im Netz zappeln ließen (MGS: Lilli, Nieke und Chantal) wurden die nächsten 5 Schüsse von den Torhüterinnen pariert. Nachdem Levke den folgenden Schuss auch reaktionsschnell abwehrte, schoss Nieke uns unter großem Jubel ins Finale.

Dort waren wir gegen die ausgeglichen gut und körperlich überlegenen Mädels der FPS   Niebüll chancenlos. Nach dem finalen 0.4 durfte das MGS-Team die Urkunde für die Vizelandesmeisterschaft für ihre insgesamt hervorragnden Leistungen in Empfang nehmen.

Der Kader:

Der Kader:

vorne: Torhüterin Levke Schaal;

Mitte von links: Naike Wittkowski, Nieke Peters, Lena Reimers, Pia Sass;

hinten: Trainer Rudi Seebrandt, Freya Stubbendieck, Chantal Roussell und Lilli Stoffmehl.

Wegen Verletzung fehlt hier Mia Sontowski.

  

 

Rudi Seebrandt

(AG-Leiter)