Spanisch

Spanisch hat eine lange Tradition an der Meldorfer Gelehrtenschule, denn bereits in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts bot Herr Reineck eine Spanisch-AG an, an die sich noch heute viele ehemalige Gelehrtenschüler erinnern.

Durch die Qualifizierung der Lehrkräfte wurde Spanisch im Laufe der Jahre offizielles Unterrichtsfach, das in der Oberstufe als neubeginnende Fremdsprache angeboten wird. So haben Schüler, die nach der 10. Klasse von der Gemeinschaftsschule zu uns wechseln, die Chance, eine je nach Profil evt. erforderliche zusätzliche Sprache zu belegen.

Derzeit besteht das Fachkollegium aus Frau Martens und Frau Großheim.

Durch die Vorkenntnisse der Schüler aus anderen Sprachen – sei es vokabeltechnisch oder grammatikalisch, sei es methodisch – ist der Lernfortschritt enorm. Schließlich sollen die Lernenden auch in weniger als drei Jahren auf Abiturniveau kommen. Mündliche Abiturprüfungen finden seit Jahren regelmäßig (und erfolgreich) statt.

Als weitere Prüfung können wir an der MGS die international anerkannten DELE-Prüfungen abnehmen, da wir seit 2012 offiziell anerkanntes Prüfungszentrum sind. Die DELE-Zertifikate machen sich in jedem Lebenslauf gut und sind an manchen Unis Zugangsvoraussetzung. Vorteile für die Schüler sind, dass sich die Prüfungsgebühren halbieren, dass sie keine lange Anfahrt haben und dass wir die Schüler- und Schülerinnen vor Ort gezielt vorbereiten können.

Des Öfteren werden auch Studienfahrten nach Spanien angeboten. Eine familiäre Unterkunft in einem noch ursprünglichen Dorf an der Costa Brava mit Bahnanschluss nach Barcelona war bisher immer ein Garant für eine gelungene Fahrt.

Bereichert werden das Schulleben und besonders der Spanisch-Unterricht durch die vielen Austauschschüler aus Latein-Amerika, die die MGS seit Jahren aufnimmt. So passiert es nicht selten, dass wir von Muttersprachlern in Referaten oder in „Koch- und Tanzkursen“ (z.B. Salsa) aus erster Hand mit allen Sinnen lernen.